Hilfe beim Bau einer Schokoladenfabrik

Zu den Festtagen werden aus kakaohaltiger Masse reichlich Süßigkeiten produziert. Diese macht der Weihnachtsmann nicht selbst. Er hat seine Zulieferer. Und für diese haben wir bei einem Freiwilligen-Projekt beim Bau einer Schokoladenfabrik mitgeholfen.

Die bunt angezogenen und sehr herzlichen Frauen stellen die Schokolade in Handarbeit her. Auf Mahlsteinen werden die Kakaobohnen gemahlen. Sie wohnen neben ihrer neuen kleinen Fabrik – in einem Holzverschlag. Wasser kommt aus der Tonne. Eine Toilette befindet sich 200m über das Feld. Diese muss mit einem Eimer Wasser gespült werden. Ein Stromkabel führt ins Holzhaus. Es gibt eine Lampe. Als ich sie danach fragte, ob ich Ihnen etwas Süßes abkaufen kann, schnürten sie Viola und mir ein ordentliches Schokopäckchen – geschenkt!

In guten finanziellen Verhältnissen zu leben ist nach meinen Erfahrungen in Kuba und Mexiko keine Folge einer Einzelleistung. Viel mehr war es einfach nur Glück, dass ich in Deutschland geboren bin. Sich keine ersthaften Gedanken um Geld machen zu müssen, ein Segen.

Die Dachziegel für das Projekt: Gesponsort. Das Gemäuer besteht aus  getrocknetem Lehm. Die Ziegel (einer wiegt um die 20kg) werden nicht gebrannt. Deswegen ist ein gutes Dach sehr wichtig. Bis zu fünfzehn freiwillige Helfer bauen am Haus mit. Die Schokofrauen kochen für uns.

Wenn alles glatt läuft kann die Fabrik noch dieses Jahr in Betrieb genommen werden. Sie soll eine solidere Einkommensgrundlage für die Schokofrauen bilden, damit sie den Weihnachtsmann weiterhin mit Schokolade nach traditionellem mexikanischen Rezept beliefern können. Feliz Fiesta.

7 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Ein tolles Projekt und eine tolle Arbeit ihr beiden. Bin stolz auf euch und wünsche euch eine schöne Weihnachtszeit

Hallo Philipp, danke für Deine Wünsche.

Liebe Viola, Lieber Steffen,
Wir wünschen euch und den Schokoladenfrauen eine friedvollle, frohe und gesunde Weihnacht!
Aus der Heimat die herzlichsten Grüße von Birgit und Dirk

Sag den Schokoladenfrauen bitte, dass ich für die nächsten Weihnachtstage gern schonmal 50 Schokoladenfiguren orderen würde! Preis und Versand müsst ihr mal für mich verhandeln.
Kein Joke – meine ich Ernst!
LG Dirk

Hallo Dirk,

danke und zurück. Ich prüfe das mit den Schokofrauen und gebe Rückmeldung. „Warten Sie…“

Liebe Viola, lieber Steffen,
ich wünsche euch auf diesem Weg frohe Weihnachten. Ich verfolge eure Reise regelmäßig und bin ganz stolz auf euch. Ein tolles Projekt das ihr unterstützt.
Alles liebe Barbara
PS ich bin unterwegs zum großen Familientreffen. Auch wenn eure Reise eine super Sache ist, werden wir euch vermissen.

Hallo Barbara,
danke für deine lieben Grüße und frohe Weihnachten!
Ich hoffe, ihr habt und hattet ein leckeres Essen und viele Geschenke. Tillmanns haben ja einen lustigen Baum.
Kuss in die Heimat und Grüße an alle!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.