Die erste Hälfte des Novembers verbrachte ich noch auf Bali. Diese Zeit war geprägt von Arbeit und einem tollen Wasserfallausflug, bei dem auch Viola dabei war.

Mitte November flogen Martin und ich nach Thailand. Aufgrund der vielen Indonesien-Visa wurde der Zollbeamte bei mir etwas skeptisch, so dass ich etwas länger am Schalter zubrachte. Martin nutzte die Zeit, um ein Foto von mir zu machen.

Letztendlich konnten wir doch noch Bangkok erobern. Dort trafen wir Sören und Anke, gönnten uns 2 Stunden Massagen und einen Besuch auf dem legendären Chatuchak Markt. Ich deckte mich mit neuen Klamotten ein und war froh viele alte Sachen auszusondern, deren Tragewert bereits mehr als unterschritten war.

Außerdem waren wir Fische füttern und ich konnte eine Ratte fotografieren. 🙂

Nach ein paar Tagen in Bangkok verabschiedenten sich Sören und ich von einander. Denn für ihn ging es weiter nach Myanmar, für mich und Martin nach Koh Samui. Wir nutzten die Fastlane für ein Fotoshooting meiner neuen Klamotten. Bin ich nicht stylisch?

Wenn Koh Samui für andere das Mallorca Thailands ist, dann ist es für uns die Meditationsinsel. Martin und ich besuchten dort ein 7 tägiges Meditationsretreat. Wie das war, kannst du hier erfahren (Hier klicken!).

Nach dem Retreat war ich zunächst überfordert mit all den Eindrücken der „normalen“ Welt. Wir fuhren nach Koh Phangan, um uns dort zu aklimatisieren. Das tun wir in einem Bungalow direkt am Strand.

Ende nächster Woche werden sich Martins und meine Wege nach über einem Monat wieder trennen. Ich werde nach Chiang Mai fliegen, wo ich auch mal wieder auf Viola stoßen werde. Das Jahr werde ich dort ausklingen lassen.

Ich wünsche dir eine tolle Adventszeit, fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Da liest du wieder von mir.

Viele Grüße

Steffen

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Hallo Steffen, schön von dir zu hören. Du reist ja nicht nur durch die Welt, sondern auch durch dein eigenes Bewußtsein. Ich freue mich immer, dass du uns an deinen Erfahrungsschatz teilhaben lässt, sowie auf deine lebendige und bildhafte Schreibweise. Weihnachtliche Güße aus dem fernen Berlin. Schönen ersten Advent -Jan-

Hey Jan, freut mich ebenfalls zu lesen, dass ich die Artikel nicht nur für mich schreibe. Viele Grüße nach Berlin. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.