Das 55 Stunden Workout

Die Konferenz Wir sind nach Rio geflogen, um dort an einer Konferenz für digitale Nomaden teilzunehmen. Samstag ging es den ganzen Tag um Cyber-Sicherheit, Verkaufen und Youtube: Im Anschluss daran wurde ein sogenanntes Fokus 55 durchgeführt. 55 Stunden Zeit, um eine Aufgabe zu bewältigen. Sonntag Abend trafen wir uns, um unsere Ziele festzulegen. Ich war...
Weiterlesen

Post-Karneval

Eine kleine Überraschung Unser Airbnb-Host Daniel erzählte, dass er auf eine Post-Kaneval-Party gehe. Ich war interessiert und ging mit. Dann stellte sich heraus, dass es sich eigentlich um eine Demo handelte. Selfie mit Daniel (rechts), seinem Freund und Kapitän Steffen: Der Hintergrund: Zu Karneval gibt es in Rio die offiziellen Umzüge und die inoffiziellen (illegalen),...
Weiterlesen

Mein Geburtstag

Anfang Februar habe ich Geburtstag. Ich wollte die Chance nutzen und uns einen tollen Tag bereiten. Deswegen gingen wir morgens auf den Markt in Medellin. Ich hatte unsere Hosts gebeten Gäste für eine kleine Party am Abend einzuladen. Marktbesuch In Kolumbien gibt es viele Früchte, die ich vorher weder gesehen noch gegessen habe. Camillo vom...
Weiterlesen

Medellin und der Klotz

Erstmal ein Video: Der Klotz ragt tatsächlich einfach so aus der Landschaft heraus. Wir sind mit unseren Airbnb-Hosts Chad und Yulieth hingefahren. Zwei Stunden von Medellin entfernt. Einmal pro Woche richten die Beiden einen Englisch-Abend aus. Ihre kolumbianischen Freunde kommen vorbei und es darf nur Englisch gesprochen werden. Ein Segen für uns. Danach geht es...
Weiterlesen

Bogotá: Die andere Seite

Wir leben eine Woche bei Juan und Patricia. Juan ist Fotograf. Hier ein Link zu seiner Webseite. Hier ein Foto der Beiden. Er nahm Viola und mich mit zu einem Fotoshooting in einem Problembezirk. 450 Familien wohnen im Gebäudekomplex. Tapete? Gibt es nicht. In den meisten Wohnungen ist der Rohbau zu sehen. Leitungen verlaufen offen....
Weiterlesen

Bogotá: Drogen und Kriminalität?

Drogen und Kriminalität? Kolumbien schleppt sich mit diesem Vorurteil seit Jahren herum. Wir sind in Bogotá (Bed: der Ort, der Leben gibt) angekommen. Bisher keine Drogen und auch keine Kriminalität. Wir fühlen uns sicher. Die Menschen begegnen uns sehr freundlich. Jetzt essen wir erst einmal Frühstück. Danach ins Museum. Hier schauen wir uns die größte...
Weiterlesen

Karibik: Palmen, Strand und Tauchen

Nach unserer anstrengenden Reise nach Palenque und Tikal entschlossen Viola und ich JOMO an der karibischen Küste in Mahahual einzulegen. Eine Woche Palmen, weißer Sand und Beachclubs. Ich entschied mich Tauchen zu gehen, um uns ein Abendessen zu besorgen: Für 12 Euro pro Nacht konnten Viola und ich uns ein herrliches Doppelzimmer sichern. Nachts rannten...
Weiterlesen

Tikal: Vom hektischen Reisen

Mit dem Boot nach Guatemala 05:15 am Morgen. Wir machen uns mit dem Minibus auf den Weg nach Guatemala um die Ruinen von Tikal zu besichtigen. Nach vier Stunden Fahrt durch mexikanisches Dschungel-Gebirgsland kommen wir an der Grenze zu Guatemala an. Die beiden Länder sind durch einen Fluss getrennt. Der mexikanische Beamte fragt nach ob...
Weiterlesen

Palenque: Im Dschungel verlaufen

Langes Busfahren nervt Nach 18 Stunden Busfahrt und zweimal Erbrechen von Viola kommen wir in Palenque (Südmexiko) an. Mir ist auch schlecht. Die letzten fünf Stunden ging es durch den gebirgigen Dschungel. Aber ich konnte mich neben der sich wiederholt übergebenden Viola zusammenreißen. Doch bleibt keine Zeit zum Ausruhen. Wir klären unsere Weiterfahrt nach Guatemala....
Weiterlesen

Warum mehrwöchige Aufenthalte?

Auch mal Anhalten und Wahrnehmen Wir haben in Oaxaca de Juarez einen vierwöchigen Aufenthalt eingelegt. Und er hat uns äußerst gut gefallen. Wir wohnten via Airbnb bei Octavio und Farina. Beim Wanderreisen verbleiben wir normalerweise zwei bis vier Tage an einem Ort und ziehen dann weiter. Das ist nach unserer Erfahrung nicht genügend Zeit um...
Weiterlesen